Fechten im VfL Kaufering

Schwäbische Meisterschaft Fechten Florett Degen Säbel 2012Textfeld:

Ludwig-Meider-Turnier

Erst mit dem Degen dann mit dem Florett

Erneut Lisa Schallenkammer und Markus Roßner mit auf der Planche

Zwei Kauferinger am Start

 

Lisa Schallenkammer

Degen-Wettbewerb Senioren (10.Platz)

Am Samstag ging es mit dem Degen los. Nachdem Lisa seit 1.5 Jahren verletzungsbedingt an keinem Ranglistenturnier mehr teilnehmen konnte, war sie nicht mehr auf der Rangliste gelistet und somit in der Vorrunde relativ schlecht gesetzt (als Vorletzte aller Meldungen). Ihre Vorrundengruppe bestand aus 6 Fechtern. Erstaunlich schnell war Lisa in das Turnier gekommen und konnte 3 der 5 Gefechte für sich entscheiden. Dadurch war sie nach der Vorrunde auf einem überraschenden 7. Platz im Index. In der nächsten Runde (32er KO) startete Lisa mit einem Freilos. „Im 16er KO fand ich leider keine Aktion, die zu einem Einzeltreffer von meiner Seite führte“, so der Originalton von Lisa Schallenkammer. Nach 12 Doppeltreffern verlor sie das Gefecht mit 12:15. Im Endtableau stand Platz 10 auf der Ergebnisliste, ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis.

 

Florett-Wettbewerb Senioren (9.Platz)

Mit dem Florett lief es dann richtig gut. Ohne Erwartungen in das Turnier gestartet konnte sie 4 von 6 Gefechte für sich entscheiden. Zwei davon gegen sehr starke Fechterinnen bei denen Lisa noch nie einen Sieg erreichen konnte. Nach der Vorrunde war sie auf Platz 8 gesetzt. Wie bereits am Samstag reichte dieser Platz für ein Freilos im 32er KO. Leider war auch hier, wie am Samstag, der Wettkampf für Lisa bald beendet. Lisa Schallenkammer freute sich riesig über Platz 9 am Ende des Tages und konnte damit auch hier wieder einige Ranglistenpunkte mitnehmen.

 

In der Rangliste wird Lisa nun nach den Turnieren (Bayerische und in Ingolstadt) im Florett auf Platz 15 gewertet und im Degen auf Platz 24 (beide Male vorher keine Platzierung).

 

Markus Roßner

Florett-Wettbewerb Senioren (19.Platz)

Bei Markus lief das Florettturnier insgesamt okay. In der Vorrunde hatte er eine Sechsergruppe, hier erzielte er einen Sieg. Ein schönes Gefecht war auch noch gegen den Neu-Ulmer Felix Klaus, was zwar mit 3:5 verloren ging, was aber angesichts dessen Ranglistenplatzes ein starkes Ergebnis ist. „Bei zwei Gefechten habe ich jedoch auch einiges an Potential verschenkt“, so Markus Roßner. Im KO traf der Kauferinger Abteilungsleiter dann auf den Neu-Ulmer Arwin-Tobias Kappl, der mit 15:7 das Gefecht klar für sich entschied. Am Ende reichte es zu Rang 19, was auch zu den Ergebnissen passte.

 

Bericht und Fotos von Lisa Schallenkammer und Markus Roßner

Das Kauferinger Team

Mara Faina, Maxi Gartner, Lisa Schallenkammer, Thomas Schuler, Markus Roßner,

Armin Martin und Daniel Martin (von links nach rechts)