Fechten im VfL Kaufering

Schwäbische Meisterschaft Fechten Florett Degen Säbel 2012Textfeld:

Paul-Kindl-Gedächtnisturnier, Manfred-Mitter-Adventskranzstechen

Markus Roßner mit zwei Fechtwaffen

Platz 15 und 9 in Wangen

Erfolgreicher Turniertag in Wangen für Markus Roßner

Am 3. Advent luden die Wangener zu ihrem traditionellen Turnier ein

 

Vom VfL Kaufering war Markus Roßner als einziger Starter dabei. Der erste Teil des Turniers war das Degenturnier mit 25 Teilnehmern bei den Herren. In der Vorrunde konnte Markus 2 von 5 Gefechten gewinnen, von den Niederlagen waren zwei recht knapp, was insgesamt zu Platz 15 in der Setzliste reichte.

Im 32er-K.O. traf er erneut auf den Vorrundengegner Yonas Thiele. Wie in der Vorrunde war das Gefecht sehr ausgeglichen, dieses Mal setzte allerdings Markus die entscheidenden Treffer und erreichte ein 15:13. In den beiden nachfolgenden Gefechten gegen Jochen Fendt und Thomas Heilmann war Markus chancenlos, diese endeten jeweils 5:15. Da wie schon in den letzten Jahren jeder Platz ausgefochten wurde, standen anschließend noch die Platzierungsgefechte 13-16 an. Gegen den Kaufbeurer Conrad Euler konnte Markus lange mithalten, am Ende ging das Gefecht dennoch mit 12:15 knapp verloren. Im letzten Gefecht war Markus der etwas stärkere Fechter und konnte mit einem 15:11 den 15. Platz sichern, womit er gleichzeitig die Platzierung aus der Setzrunde halten konnte.

 

Nach der Degenrunde ging es unmittelbar mit dem Florett-Wettbewerb weiter. Hier traten 28 Damen und Herren an. Markus startete gut in die Vorrunde mit 3 Siegen aus 4 Gefechten und wurde auf Platz 10 gesetzt. Das 32-er K.O. gewann Markus klar mit 3:15 gegen Jasmin Goldbach aus Wangen. Danach ging es gegen Stefan Reichart. Obwohl der Gegner einige Plätze besser gesetzt war, konnte Markus sich mit einem 15:13 durchsetzen. Der Viertelfinalgegner Michael Zwimpfer war jedoch deutlich stärker, entsprechend endete das Gefecht eindeutig mit 8:15. Im Hoffnungslauf traf er auf die routinierte Florettfechterin Barbara Math. Das Gefecht war auf Augenhöhe, am Ende fehlten bei 13:15 Treffern nur Kleinigkeiten zum Sieg. Damit schied Markus vom Turnier aus, konnte sich aber einen guten 9. Platz sichern.

Alles in allem war es also ein erfolgreicher Turniertag, vor allem im Florett. Mit 9 Duellen auf 15 Punkte bot das Turnier viel Zeit zum Fechten, durch viele ähnlich starke Gegner war auch für Spannung gesorgt. Der 9. Platz im Florett ist zugleich ein schöner Abschluss für das Fechtjahr 2019.

 

Bericht von Markus Roßner

Das Kauferinger Team

Mara Faina, Maxi Gartner, Lisa Schallenkammer, Thomas Schuler, Markus Roßner,

Armin Martin und Daniel Martin (von links nach rechts)