Fechten im VfL Kaufering

Schwäbische Meisterschaft Fechten Florett Degen Säbel 2012Textfeld:

Laternderl und Eiserne Schiene

Neuaubing

Ehemalige VfL-Fechterin gewinnt das Laternderl

Laternderl und Eiserne Schiene in Neuaubing

 

Alle Jahre wieder… geht es für die Kauferinger Fechter aufs „Laternderl und Eiserne Schiene“ von Neuaubing. Auch dieses Mal war das Turnier beliebt und daher stark besucht.

Bei den Herren starteten 36 Fechter, welche in zwei Pools aufgeteilt wurden, in denen jeweils im Marathon Modus gefochten wurde. Armin Martin hatte leider keinen guten Tag erwischt. Trotz teilweise knappen Gefechten waren es letztendlich nur drei Siege und damit Platz 34. Im anderen Pool lief es aber auch für Maximilian Gartner nicht gut. Dieser focht zwar gegen starke Fechter gut und gab sein bestes, aber er konnte auch nur sieben, also noch nicht mal die Hälfte der Gefechte, für sich entscheiden. Damit landete er gar nicht ganz zufrieden auf Platz 21.

Bei den drei VfL Damen gelang Lisa Schallenkammer, wie schon im Vorjahr, mit einem hervorragenden 5. Platz die beste Leistung. Ganze 13 ihrer 17 Gefechte gewann sie. Auch bei ihrer Schwester Aileen lief es gut. Besondere Achtung verdient sie, weil sie als einzige Fechterin die spätere Siegerin besiegen konnte und belegte schlussendlich Platz 8. Mara Faina konnte rund die Hälfte ihrer Gefechte für sich entscheiden und war mit Platz 9 sehr zufrieden.

Herausragend war die Leistung der ehemaligen VfL Fechterin Marion Menzel, die nach vielen Jahren Teilnahme und vielen spannenden Gefechten und einem abschließenden Stichkampf gegen die Vorjahressiegerin Marie Darmisch aus Salzburg zum ersten Mal den Siegerpokal, das „Laternderl“ von Neuaubing gewann. Wir gratulieren ihr für diesen tollen Erfolg!

 

Bericht von Maximilian Gartner